Ringelblume

Price: 6.57 €
Q: 50 gr


Ringelblume (Calendula officinalis), auch Garten-Ringelblume

Anwendungsgebiete Ringelblume

Ringelrose appliziert man bei der Behandlung folgenden Erkrankungen:

Die Adnexitis; die Allergie; die Angina; die Herzarythmie; die Arthritis; das Rheuma; bronchiale Asthma; Leberentzündung; Nierenentzündung; die Gastritis; hypertonische Krankheit; der Schwindel; Dermatomykose; das Gelbsucht; die Skrofel; die Kolitis; die Malaria; die Mundschwämmchen; der Schnupfen; die Geschwülste; die Parodontose; Kopfblutandrange; die Rachitis; die Stomatitis; die Toxikose; die Milzvergrößerung; Pickel; Stösse; die Cholezystitis; die Enteritis; das Geschwür; kardiovaskulare Erkrankungen mit der Tachikardie, der Atemnot und Ödemen; die Übelkeit bei den Schwangeren.


Blütenringelrroseaufguß und Tinktur appliziert man für äußerlichen Gebrauch. Für die Hautrißbehandlung und Herpes appliziert man 10-% Blütenkörbchenaufguß am Olivenöl.

Spiritusringelrosetinktur (1 Teelöffel auf ein Glas kochenden Wassers) heilt man fette Seborrhöe, Ekzeme, eiterblasige Erkrankungen und die Erfrierung, gurgelt bei der Stomatitis, Gyngivitis; Parodontose. Tonsillitis und der Angina. Dieses Mittel hilft bei der Behandlung der Gebärmutterhalserosion (das Spülen) und trichomonadischer Kolpitis.

Diese Lösung nützt man bei den Afterrissen, der Proktitis (macht Bädchen und Mikroklistieren) aus. Doppelkonzentrationlösung ( 1 Teelöffel der Tinktur ist für Halbglas kochenden Wassers) appliziert man für Kompressen und feuchte Verbände bei den Augenkrankheiten (die Blepharitis, die Konjuktivitis).

Wirkungsweise Ringelblume

Ringelroseblüten haben bakterizide, entzündungswidrige, wundeheiligte, kardiotonische und beruhigende Wirkung, senken den Pulsaderdruck, verstärken Leberstoffwechselprozesse, verbessern sekretorische Funktion.

Wirkstoff Ringelblume

Ringelroseblüten haben neben 3 % Karotonioide, Phlavonoide, Saponine, ätherisches Öl, Teer-, Bitter- und Gerbstoffe, organische Säuren, Phermenten, Vitamin C, Alkaloiden und anderen Vereinigungen.

Rezepte Ringelblume

Blütentinktur. Wird in 70% Spiritus in der Korrelation 1:10 gekocht, je 15-20 Tropfen drei-viermal täglich getrunken.

Blütentee. 2 Eßlöffel des Rohstoffes auf 400 Ml. kochenden Wassers werden 2 Stunden angesetzt, durchgesiebt, erkaltet, je ½ Glas viermal zur Mahlzeit täglich getrunken.

Ringelrosesirup. Aus dem Tee und der Brühe der Ringelrose kann man den Sirup kochen: 500 Ml.des Tees oder der Brühe und 500 G. des Honigs oder des Zuckers werden gewärmt im Topf, ununterbrochen zur vollen Auflösung gemischt, in Flaschen aus dunklem Glas getan und fest verdeckt, zu je 1-2 Teelöffel dreimal täglich getrunken.

Ringelrosetonik für die Waschung. Aus den Blütenblättern kann man Tonik und Flüssigkeit für die Waschung kochen: 2 Eßlöffel der Blütenblättern werden mit 0,5 L. kochenden Wassers übergossen, eine Stunde im verdeckten Geschirr ansetzen, durchsieben.

Ringelrosefluchtlikör. 4 Eßlöffel vertrockene Blütenblättern und 2 Eßlöffel der Pfefferminzee werden mit 0, 5 L. des Wassers und bei gelindem Feuer 30 Min. gekocht, durchgesiebt, Honig nach Geschmack, nach der Auflösung 1 L. Wodka hingefügt.