Mariendistel

Price: 8.37 €
Q: 50 gr


Mariendistel (Silybum marianum)

Anwendungsgebiete Mariendistel

Bei allen Leberleiden; die Hepatitis; die Zirrhose; Milzerkrankungen: Gallenkanaleentzündungen; Gallensteine; die Kolitis; die Cholezystitis; die Zuckerkrankheit; die Blutkrankheit; die Ödeme; die Wassersucht; Salzschichte; Gelenkschmerzen; Magenschleimhaut- und Mastdarmentzündungen; die Hämorrhoiden; Nierenfunktionverletzungen; geschwächte Immunität; die Atherosklerose (verstärkt die Gefäßwand, nährt sie); die Varikosität der Oberextramitäten.

In der Dermatologie werden die Silybumpräparate für die Behandlung von Vitiligo, Hautschuppung, Haarverlust, Pickeln eingenommen. Für Heilziele benützt man die Brühe, die Tinktur oder das Samenpulver des Silybum.

Wirkungsweise Mariendistel

Silybumsamen sind für Leberreinigung nützlich; verschlackte Leber treibt die Toxine im Blut, deshalb beliebige Behandlung muß man mit der Leberreinigung beginnen, so aller Behandlungprozeß effektiver und schneller ist.

Außerdem Reinigung, hat es viele nützliche Verwandtschäfte. Silybum Marianum stärkt Gallenabsonderung und Bildung, sekretorische und motorische Funktionen des Magen-Darm-Traktes, erhöht Schutzleberverwandtschäfte bei den Infektionen und verschiedenen Vergiftungen (auch beim Chlor, Alkohol; der Radiation, Medikamenten und anderen toxischen Stoffen, ist effektiv bei der Vergiftung gefährlichsten der Pilzen – der Grünerknollenblätterpilz und der Fliegenpilz). Das Silybum ist auch hocheffektiv bei der Fettleberdystrophie.

Wirkstoff Mariendistel

Silybumsamen haben reichlichen Komplex aus 40 wertesten heilenden und nährigen Stoffen. Sie bilden einen Phlavonoidkomplex (es ist bekannt als Phlavonoidsubstanz, die Silimarin geheißt ist, und Silybin, Silydianin und Silykristin, auch Querzitin, Taksibolin; Phillochinon schließt ein), Biogenamin (Gystamin, Tiramin), fettige (bis 32%) und ätherische Öle (bis 0,08 %), Schleimstoffe.

Rezepte Mariendistel

Brühe. 30 G. Samen werden in der Schlagmühle zerhackt, mit 0,5 L. heißen Wassers übergossen, mit Dampf bis zur Wasserquantitätverminderung zweifach gekocht, durch 2-3 Schichten der Gaze durchgesiebt, je 1 Eßlöffel eine Stunde nach der Mahlzeit eingenommen.

Die Kur ddauert 1-2 Monate. Man kann das Samenpulver  1 Teelöffel 20 Min. vor der Mahlzeit vier-fünfmal täglich während des Monates einnehmen. In 2-3 Wochenpause kann man die Kur wiederholen.

Tinktur. 50 G. zerhackte Samen und 500 G. Wodka werden 2 Wochen angesetzt periodisch geschüttelt, je 20-25 Tropfen auf 50-100 Ml. Wasser 30 Min. vor der Mahlzeit vier-fünfmal täglich eingenommen.